Neuer Lukas-Jansen-Thriller

Nummer sieben der Lukas-Jansen-Reihe ist erschienen! Im „Flammenkiller“ muss Lukas gegen Gegner antreten, die er nicht kennt und die vom Verfassungsschutz gedeckt werden. Zwei Tote in Amerika und Rußland, zwei Vororten von Friedeburg, Ostfriesland, eröffnen den Reigen eines Kampfes um die Gaskavernen unter dem Norden Deutschlands.

Hier lagern die strategischen Gas- und Ölreserven Deutschland. Zwei Großlieferanten kämpfen um die Vorherrschaft, und ihnen ist jedes Mittel recht, auch Mord, um ihre Ziele durchzusetzen.

Unterstützt wird Lukas jetzt von Svantje Geerts, Assistentin und Backgenie, und Hinnerk Jaspers, seinem Analysten, der ohne seine Pfeife nicht arbeiten kann.

Der Fall ist um etliche Nummern zu groß für den jungen Kommissar und seine neue LKA-Truppe in Wittmund. Doch Lukas wäre nicht Jansen, Lukas Jansen, wenn er sich nicht trotzdem in die Mordfälle verbeißt und sie einer Lösung entgegenbringt …

Neuer Titel: Teil 3 der »BLUTBÜCHER«

Ausgerechnet am Freitag, dem 13. erscheint der dritte Band der BLUTBÜCHER: »Tod eines Milliardärs«.

Es trifft niemand geringeren als den US-Multimillardär Ronald Dumb, den bekannten Baulöwen und Golfer, der sich für unantastbar gehalten hat. Und wer könnte das schaffen außer der eleganten und belesenen Teilzeit-Mörderin und Künstlerin Viola Kroll aus dem »Atelier des Todes«?

Sie flieht aus dem Regen Roms, wo die Polizei und die Mafia hinter ihr her waren, in die Traufe New York, wo sie anfangs beschaulich als Übersetzerin eines Thrillers eine neue Karriere beginnt. Doch es gibt einen Mann, der weiß, was Viola, die jetzt Ann heißt, alles auf dem Kerbholz hat.

Der Unternehmer Werner Holland. Er kennt sich im Geschäftsleben aus und will gleich drei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Den ekligen Milliardär beseitigen, einen Haufen Kohle machen und vielleicht bei Ann im Bett zu landen. Er benutzt sie, die erfahrenere Killerin, und setzt sie auf Ronald Dumb an. Doch das ist ein sinnloses Unterfangen, denn der ist bestens geschützt, und Ann ist so gut wie zum Scheitern und zum Tode verurteilt, sollte sie es wagen.

Sie versucht, das Unmögliche zu erreichen: Den TOD EINES MILLIARDÄRS

Teil drei der »BLUTBÜCHER«

Die Blutbücher umfassen insgesamt vier Titel. Freuen Sie sich schon auf diesen und auf den vierten, der im Herbst 2020 erscheinen wird. Pech für den Milliardär, denn das Buch erscheint am Freitag, dem 13. …

Auch Teil eins und zwei sind lesenswert! Aber so was von!

Neuer Titel: Urlaubskiller

Am 20. November im Vorverkauf, ab 27. 11. im Handel: bei Klarant der neuste Ostfrieslandkrimi aus der Lukas-Jansen-Reihe: Der „Urlaubskiller„. Anschläge auf Flughäfen, Golfplätze, Fähren und Häfen erschüttern Deutschlands größte und schönste Urlaubsregion. Zusätzlich sorgt ein „Friesenschlächter“ für Unruhe: Er droht in den sozialen Medien mit schrecklichen Dingen.

Was hier aussieht wie ein harmloses Strandbild, täuscht…

Lukas Jansen muss ihn stoppen, obwohl er nur zu einem Streifendienst in Bensersiel eingeteilt ist. Er selbst gerät mehrfach in größte Gefahr und kann sich nur unter Einsatz aller Kniffe und Tricks retten und die Übeltäter stellen …

Der „Urlaubskiller“ ist Teil sechs der Lukas-Jansen-Reihe. Vorherige Titel:
– Adlerkiller
– Bienenkiller
– Nordseekiller
– Inselkiller
– Sturmkiller

Der Roman steht ab dem 20. November 2019 zum Vorverkauf zur Verfügung und kann ab dem 27. in allen Buchläden bestellt oder online gekauft und gelesen werden. Viel Spaß damit!

Mord süß-sauer

Erscheint Ende November: Ein Sammelband mit Kurzkrimis aus Asien, die sich ums Essen und Morden drehen. Mit dabei: Zwei Kurzgeschichten von Nick Stein, der „Tod des Parteisekretärs“ und „Chinesisches Roulette„.

Der von Christina Wermescher herausgegebene Sammelband erscheint im Bookspot Verlag und kann auch online über kindle, tolino oder andere Medien gelesen werden. Unbedingte Leseempfehlung!

Kann man sich mit zu scharfem Essen umbringen? Darum und um ein Geheimnis geht es in dem in Südchina und Vietnam spielenden Kurzkrimi „Der Tod des Parteisekretärs„. Der Sekretär isst gern extrem scharf, und eines Tages liegt er tot neben seinem Esstisch. Was ist passiert? Inspektor Wang, selbst ein Freund guten Essens, steht vor einem Rätsel …

Wenn die organisierte Kriminalität, Triaden und andere mafiöse Vereine, ein Problem haben, lösen die Banden es auf ihre Weise: Mit dem „Chinesischen Roulette„. Kann Essen zur Waffe werden? Der Kurzkrimi aus Macao erzählt von einer sehr überraschenden Lösung!

Natürlich sind auch die anderen von Christina Wermescher handverlesenen Geschichten – auch ihre eigene! – absolut lesenswert und spannend. Leider gibt es hier noch keine Vorschau dazu.

Wenn jemand große Lust haben sollte, die Stätten in China, Macao und Vietnam zu besuchen, wo diese Kurzgeschichten spielen, oder das beschriebene Essen testen möchte – gern fungiere ich als Reisebegleiter und Organisator …